zur Liste aller Inhalte

Das alles bin ich! Einen pädagogischen Blick auf vielfältige Identitäten und inklusives Handeln in der Praxis entwickeln

Kinder haben verschiedene Bezugsgruppen-Identitäten, die sie ausmachen und denen sie sich zugehörig fühlen. So kann ein Kind bspw. Mädchen, 4 Jahre alt, Tochter zweier Frauen, deutsch-türkische Passinhaberin, Schachspielerin und Kindergartenkind gleichzeitig sein. Bezugsgruppen sind wertvoll und benötigen Anerkennung. Und trotzdem sind nicht alle Bezugsgruppen gleich. Welche Bezugsgruppen gibt es? Wie lassen sie sich beschreiben? Was haben Diskriminierung und Inklusion damit zu tun? Und was können wir uns dahingehend für eine pädagogische Praxis mit Kindern, Eltern, im Team und auch im Material der Einrichtung überlegen? Ziel ist neben Selbstreflexion und dem Austausch in der Gruppe, neue und konkrete Impulse für eine selbstkritische, pädagogische Praxis auf dem langen Weg der Inklusion gemeinsam zu entwickeln!

zur Liste aller Inhalte